Härte Dich ab!  -  Kneipp doch mal!


Bitte beachten Sie die nachfolgenden Regeln unbedingt:


1. Kaltwasseranwendungen nur bei völlig warmen Körper durchführen, z.B. sofort nach dem Aufstehen am Morgen oder nach entsprechender körperlicher Bewegung.


2. Sollten Sie zum Frieren neigen, empfiehlt sich ein vorheriges Frottieren, eine Hauttrockenbürstung oder aber die vorherige Anwendung warmen Wassers, der dann der Kaltreiz folgt.


3. Während akuter Erkrankungen, bei Fieber oder gestörtem Wohlbefinden sollten Anwendungen nur nach ärztlichem Rat vorgenommen werden.


4. Die Wirkung des Kneippens beruht zunächst auf einer Reizung der Haut, von hier aus werden dann über Reflexbahnen die Organe des Körpers, der Blutkreislauf, der Stoffwechsel und das Nervensystem beeinflusst.


5. Besonders Anfänger dürfen auf keinen Fall mit einer morgendlichen kalten Dusche beginnen, denn darauf ist der Organismus keinesfalls vorbereitet.

 

 

Egal ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter - diese Grundregeln sollten Sie bei der Durchführung von Wasseranwendungen immer beachten:


 

Jeglicher Kältereiz darf nur am warmen Körper und auf warmer Haut erfolgen (evtl. vorher erwärmen)


Keine Kaltanwendung bei kaltem Körper oder in einem kalten Raum (mind. 18°C)


Nach jeder Anwendung ist die Wiedererwärmung wichtig – durch aktive Bewegung oder passiv durch Wärmflasche, warmes Bad, heißen Tee …


Keine Anwendung vor oder nach dem Essen (30 Minuten Zeitabstand)


Vor und nach Anwendungen nicht rauchen – noch besser: generell nicht rauchen


Kalte Reize bei akuten Krankheitsprozessen


Warme Reize bessern chronische Krankheitsprozesse

Nach einer richtig dosierten Wasseranwendung sollten Sie sich wohlfühlen!